Die Stute

Die Stute Die Stute

Status: Finished

Genre: Erotica

Details

Status: Finished

Genre: Erotica

Summary

Manchmal gehen erste Treffen ein bisschen weiter, vor allem dann, wenn sie in der Fantasie stattfinden. Diese Geschichte schildert eine Begegnung, die man nie vergisst.

Summary

Manchmal gehen erste Treffen ein bisschen weiter, vor allem dann, wenn sie in der Fantasie stattfinden. Diese Geschichte schildert eine Begegnung, die man nie vergisst.

Content

Submitted: February 26, 2012

A A A | A A A

Content

Submitted: February 26, 2012

A A A

A A A


Die Stute

* Eine Geschichte von Beau Cyphre *

She knows...

Die Situation, dich an dein Bett gefesselt zu wissen und dich auf jede erdenkliche Weise nehmen und benutzen zu können, gefällt mir überaus und macht mich wahnsinnig an. Du liegst auf dem Bauch, an Händen und Füßen gefesselt, die Beine gespreizt, dein Arsch schön exponiert und durch ein Kissen angehoben und schön zugänglich für mich, und deine Augen sind verbunden.

Ich kann dich leise stöhnen hören. Du weißt nicht, was dich erwartet, aber mir so ausgeliefert zu sein...die ganze Situation an sich erregt dich maßlos. Deine Spalte und dein Arschloch sind blitzblank rasiert, und im Kerzenschein kann ich die Feuchtigkeit zwischen deinen Beinen glitzern sehen. Du kleine geile Sau kannst es wohl kaum erwarten!

Na warte, ich werde es dir zeigen! Ja, beweg deinen Arsch...zeig mir, was für eine läufige Hündin du doch bist! Ich weiß, dass es dich sehr erregt, wenn ich dich auf diese Weise betrachte, und dass mein Schwanz schwillt bei deinem Anblick und du mich langsam und genussvoll wichsen hören kannst, geilt dich natürlich noch mehr. Ich lecke überraschend und ohne jede Vorankündigung zwei-, dreimal mit breiter Zunge lüstern über dein verführerisches Arschloch, und dein Aufstöhnen stachelt mich zwar an, meine Zunge noch schneller zu bewegen, sie dir reinzustecken, aber ich widerstehe diesem Impuls. Ich will die Kontrolle behalten, und es wird Zeit, dass ich eines deiner heißen Löcher stopfe.

Den Dildo verpasse ich dir ohne Vorwarnung, schiebe ihn geschmeidig von hinten in deine nasse Spalte und weise dich an, ihn genauso zu behalten, wie ich ihn dir gebe. Du hältst ihn in dir fest und massierst ihn wie einen echten Schwanz, und nun greife ich in deine Haare und halte dir meinen Steifen an die Lippen.

"Mach den Mund auf, kleine Stute!"

Du bist gehorsam und tust das, was du am besten kannst. Du bist die geborene Schwanzlutscherin, und ich merke gleich, dass du schon einige hattest. Das gefällt mir, denn ich mag Stuten, die ihre Talente pflegen, und darum ist dir von Anfang an klar, dass dieses erste Treffen nicht damit endet, dass ich dich ficken werde (mehr als den Dildo wirst du nicht bekommen), sondern dass du mich aussaugen wirst: Schön langsam, genussvoll und leidenschaftlich bis zum letzten Tropfen. Ich will mich so lange wie möglich zurückhalten, dir nicht den leisesten Anflug eines Triumphs gönnen, mich zu schnell zuweit gebracht zu haben, und ich achte darauf, meine Lust über die Atmung zu kontrollieren, während ich mit rhythmischen Stößen deinen Mund ficke und das Spiel deiner Zunge an der empfindlichen Unterseite meiner Eichel genieße. Ich ziehe dich an den Haaren zurück und befehle dir, meinen Schwanz pornostyle zu lecken, und es braucht keine Erläuterung, dass du weißt, was zu tun ist. Du schleckst und leckst über die ganze Länge meines Schwanzes bis runter zu meinen Eiern, als gäbe es nichts anderes, das von Bedeutung ist. Du nimmst schön viel Spucke und tust alles, um mich höllisch aufzugeilen, und dann zische ich dir leise zu: "Jetzt zeig mir alles, was du kannst! Mach mich alle!"

Wie du mich nun bläst, wirst du mir beschreiben, und du weißt, dass ich während deiner geschickten Mundarbeit nach dem Gummischwanz greife und ihn dir reinramme in deine heiße Fotze, dich richtig hart durchnehme und dabei deinen geilen Arsch keine Sekunde aus den Augen lasse. Du spürst meine Blicke wie ein aufreizendes Streicheln auf deinen Arschbacken, und ich weiß, dass du dich sehr danach sehnst, dass ich dieses kleine Loch ficke, doch nicht jetzt...nicht jetzt.Ich werde dich überraschen mit der Menge an weißem Saft, die du schlucken musst, und wenn du nur einen Tropfen verschwendest, wirst du meinen Arsch lecken, kleine Fotze...und was immer du mir jetzt in Antwort auf meine Mail beschreiben wirst, wirst du zu meiner Zufriedenheit tun. Schildere mir im Detail, wie du mich bläst, wie du mich verrückt machst und zum Spritzen bringst...


© Copyright 2018 Beau Cyphre. All rights reserved.

Add Your Comments:

Comments

avatar

Author
Reply

avatar

Author
Reply

More Great Reading

Popular Tags